Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

PROFIL

Fotografische Tätigkeit anfangs analog (mit Kleinbild/Mittelformat und eigenem SW-Fotolabor), jetzt nur noch digital. 2012 Gewinner der Kategorie "Connection" des weltweiten Fotowettbewerbs unter 60 Werbeagenturen „Wunderman Global Photography Competition”; erste Ausstellungen zusammen mit der Künstlervereinigung Nordbrücke:, so 2014 im Kloster Möllenbeck (Rinteln/Niedersachsen), 2015 im Kunsthaus Wiesmoor (Niedersachsen) und 2015 im Künstlerbunker Leverkusen. Außerdem: Sachaufnahmen Keramik, Pressefotografie u.a. für nicht kommerzielle Kinoarbeit/Theater.

 

Kulturwissenschaftliches Studium und Diplom-Arbeit über Fotografie in der ästhetischen Erziehung;
Mitarbeiter/Mitgründer kommunaler Kino-Initiativen; zahlreiche Beiträge für die Fachzeitschrift film-dienst, z.B. das Essay „Blow up Blow up” (über das gleichnamige filmische Meisterwerk von 1966),  Filmkritiken (zu eher unbekannten Filmen, siehe LINKS) oder die Buchrezension zu „Michelangelo Antonioni“  (Hg. Jan Berg/Hans Otto Hügel).

 

 

Aquarell „Anselm von Canterbury“ von Dr. Franz Theo Ernst, Dortmund/München. © Anselm JungeblodtAquarell „Anselm von Canterbury“ von Dr. Franz Theo Ernst, Dortmund/München. © Anselm Jungeblodt